Kosten

Die Kosten bemessen sich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) und sind abhängig von der Art und dem Umfang der Tätigkeit.

Eine Erstberatung kostet je nach Zeitaufwand der Beratung zwischen 90 und 120 Euro. Sollte sich eine Tätigkeit meinerseits anschließen, wird diese Gebühr selbstverständlich verrechnet.

Wenn Sie rechtsschutzversichert sind, übernimmt die Rechtsschutzversicherung regelmäßig die Kosten für die Beratung und die weitergehende anwaltliche Tätigkeit (sofern Ihr Vertrag die Tätigkeit deckt).

Wenn Sie im Sozialleistungsbezug sind und über wenige finanzielle Mittel verfügen, können Sie beim zuständigen Amtsgericht einen Beratungshilfeschein einholen. Mit diesem kostet Sie die anwaltliche Rechtsberatung maximal 15,00 Euro.
Hierzu müssen Sie Ihre Einkommensnachweise und Ihr Anliegen, für das Sie anwaltliche Hilfe benötigen, beim Amtsgericht vorzeigen.

Zum Termin bringen Sie dann bitte den Beratungshilfeschein mit.

Selbstverständlich kann ich den Beratungshilfeantrag auch für Sie stellen. Die Formulare für die nachträgliche Bewilligung von Beratungshilfe finden Sie unter dem Punkt Formulare. Bitte bringen Sie diese dann ausgefüllt zum Termin mit.

Sollte es zu einem Rechtsstreit kommen und Sie können die Kosten nicht tragen, kommt Prozesskostenhilfe in Betracht. Die Formulare zur Beantragung von Prozesskostenhilfe finden Sie unter dem Punkt Formulare.
Nähere Einzelheiten erläutere ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.